Banda ade

Inzwischen bist der 17.12. (FR). Ich habe mit den Schweizern Adam und Anna nochmal eine Halbtagestour Schnorcheln gemacht, wobei das Highlight ein riesiger Bumphead (Papageienfisch mit Beule am Kopf) war. Dann hatten wir eine Nacht heftigen Regen und Wind, dasselbe passierte nochmal tagsüber. Seit gestern ist es wieder super. Dann…

Weiterlesen

Viele Lehrer

Es ist jetzt ca. 20 Uhr hier, das heißt, Frank müsste inzwischen in FFM gelandet sein. Die vertrauten Benzindüfte sind mal wieder übermächtig, da viele kleine Boote bei der Ankunft der Fähre aus Ambon eingelaufen sind. Nachdem Frank abgeflogen war, habe ich gedacht, ich könnte täglich etwas mehr Indonesisch lernen.…

Weiterlesen

Schule

In den letzten 2 Tagen war das Wetter etwas unstet, d.h. es gab ein paar Schauer. Machen vielleicht heute oder spätestens morgen nochmal ne Schnorcheltour, und zwar nach Banda Besar – aber dafür brauchen wir pure Sonne. Gestern habe ich mit dem netten Englischlehrer Mr. Man zusammengetan und bin mit…

Weiterlesen

Bandaneiera

Jetzt sind wir schon 8 Tage in Bandaneiera (Hauptort von den Banda Inseln) und fühlen uns unglaublich wohl. Das Internet, welches zu bestimmten Stunden in der örtlichen Highschool geöffnet hat, funktioniert eigentlich nie. Wir waren bereits 4x dort – es ist ein Fußweg von 20 Minuten! Und das bei ca.…

Weiterlesen

Vita Guesthouse

Gestern zogen wir um ins Vita Guesthouse, welches halb so teuer wie das Delfica 2 ist und ebenfalls am Wasser liegt. Noch dazu wohnen wir mit einigen unserer neuen netten Bekannten aus aller Welt zusammen und haben viel Spaß. Und heute fuhren wir zum Schnorcheln zu der Banda-Insel Hatta (ehemalige…

Weiterlesen

Banda Islands

Frank kam am 23.11. nachmittags in Ambon an, wir wohnten im Homestay am Airport. Am nächsten Tag rollerten wir um 5.30 Uhr zum Flughafen rüber, checkten ein (12 und 14 kg statt jeweils 10 waren ok, ohne Zuzahlung) und flogen bei schönem Wetter zu den Banda Inseln. Sie bestehen aus…

Weiterlesen

Die Schlange im Paradies

Endlich ist mal den ganzen Tag Sonne pur – oft haben wir Wolken, was gut gegen Sonnenbrand ist, manchmal einen halben Tag Regen. Aber ich klage nicht. Vor allem heute nicht, denn die Schlange ist weg. Die Schlange von unserem Paradies. Da nichts perfekt ist, gab es auch hier Grund…

Weiterlesen

Saparua

Bin endlich mal da angekommen, wo ich mental hin gehöre und werde eine Woche mindestens bleiben. Saparua, ein Paradies – aber in jedem Paradies gibt es auch eine Schlange. (Bisher glücklicherweise noch nicht entdeckt). Leider klappte das mit unserer Überfahrt von Seram am Sonntag nach Saparua nicht, da es kein…

Weiterlesen

Masohi, Seram

Meine nächste Station hieß Seram. Um 9 Uhr am 9.11. legte die Fähre ab und nach 2 Stunden waren Elisabeth und ich im Hafen Amahai angekommen. Mit dem Bemo ging es zur Stadt Masohi. Leider war der erste nette Homestay voll und wir mussten in ein Hotel, welches zwar einen…

Weiterlesen

Endlich am Meer

Am 6.11. checkte ich in Ambon aus und beschloss, mit dem Bemo Richtung Meer südlich von Ambon zu fahren, wo ich gedenke, 2-3 Tage abzuhängen nach dem Stress und der vielen Reiserei und mal anzukommen und dazu brauche ich Meer, Grün und Ruhe.

Weiterlesen

  • Archive