Bicol-Region mit Naga, Südluzon

Wir traten also in Legazpi die lange Reise, den Wahnsinns Umweg nach West-Mindoro an, da wir über die Romblon Islands nicht dorthin gelangen konnten – siehe Map.

Zielort Sablayan, wo wir ab Ostern auf einer vorgelagerten Insel schwimmen, schnorcheln, tauchen und auch Tagesausflüge ans berühmte Apo Reef machen können.

Für die Strecke Lagazpi – Naga, ca. 80 km brauchten wir geschlagene 4 Stunden mit einem local Lumpensammler-Bus. Die Filipinos haben seit jeher die Gewohnheit, sehr gehfaul zu sein. Sie halten die Hand hoch, um Bus oder Jeepney anzuhalten. Selbst wenn sie sehen, dass 10 m weiter noch zwei andere Mitfahrer stehen, wird sich nicht gesammelt. Das End vom Lied ist, dass der Bus alle paar Meter anhält. Ätzend. Dazu kam noch der Stop and Go Verkehr auf der zweispurigen Strasse, wo man auch kaum einen lahmen Laster überholen kann.

Um diese Erfahrung schlauer (für 80 km 4 Std.), beschlossen wir, in Naga erst einmal 2 Tage Stop einzulegen. Außerdem waren viele Buslinien Richtung Manila wegen dem Osterverkehr schon ausgebucht.

Schön, mal nicht auf einer abgelegenen Insel zu sein und herumlaufen zu können. Außer neuen kulinarischen Erfahrungen (die Bicol-Küche ist schärfer gewürzt) gab es eine wunderbare große Markthalle, wo man sich stundenlang Interessantes anschauen konnte.

Am nächsten Tag liefen wir den fast ungenutzten Eisenbahnschienen entlang bis zum Abfahrtsort der sogenannten Scater, Barangay Mabolo, und bestiegen solch ein herrliches Gefährt, um mit den Einheimischen und ihren Waren 10 km durch die Reisfelder zu fahren.

Besonders lustig ist es, wenn Gegenverkehr kommt. Dann wird die Tresine von den Schienen gehoben und nach der Weiterfahrt des anderen wieder beladen und drauf gesetzt. Herrlich, echt fantastisch, kein Stau, keine dreckige Luft, Landleben pur und lächelnde Filipinos.

Es gibt in Naga auch eine Fressmeile, genannt Magsaysay Avenue mit vielen Restaurants und Bars, wo wir abends gerne einkehrten. Meist fuhren wir mit dem Jeepney hin (7 Ps. each) und mit dem Tricycle zurück (20 Ps).

Fotos

Kommentare sind geschlossen.