Trincomalee, Uppuveli

Von Vavuniya aus nahm ich nach 60 km einen Abzweig, er bis Pulmoddai an der Ostküste führte und ich cruiste die Küstenstraße Richtung Trinco runter.

Es gibt zwei touristische Hotelecken – Nilaveli mit eher gehobenen Hotels und wenig Restaurants drumherum und dann Uppuveli, das alles bietet und nicht überteuert ist.

Toller Strand ist überall – gute Wasserqualität, Tempr. 29 Grad, auch keine Kleinstquallen, allerdings nichts direkt zum Schnorcheln. Dafür gibt es die 30€ Touren nach Pidgeon Island, welches zwar Fische bietet aber sonst nur abgestorbene Korallen (Bleiche). Tauchoptionen gibt es auch – eher für Leute unter 50 TG – ich bin total verwöhnt – hier ist no value for money. (Dann lieber im Nov. nochmal Raja Ampat für 10 Tage.)

Das Meer hier ist morgens bis 11 Uhr nach meinem Geschmack, d.h. keine Wellen. Danach hauen die Brecher ganz schön rein – nicht ganz so schlimm wie in Mirissa bei Galle im Süden, aber volle Breitseite in den Magen geboxt oder an die Backe gehauen zu kriegen ist einfach nicht mein Ding.

Back to Uppuveli. Dank meines Scooters und der Absicht, hier einfach mal eine Woche abzuhängen, suchte ich besonders akribisch und fand auch was sehr nettes. Nur 4 Zimmer, nette Leute, Kühlschrankmitbenutzung, 20 m zum Baden – viele nette kleine Restaurants fußläufig. 15€ die Nacht. Perfekt.


Übrigens sind hier die Preise wie mittlerweile in Thailand. Essen und Trinken allerdings teurer. Ich möchte da gerne mal ein paar Preisbeispiele geben, da ja sonst niemand außer mir darüber schreibt – reine Information:

Habe z.B. im Strandrestaurant für einen Papayajuice 3€ bezahlt, wie in Darmstadt. Diese Frucht hat hier gerade Saison!! Doppelter Espresso macchiato 2,80€ – nicht einfach zu finden, klar.

Seafood: 5-6 Shrimps (Größe 10 cm nach dem Grillen) mit etwas Salat und 15 St.(!) Pommes = 7,50€. Günstig verglichen mit Deutschland, aber für SO-Asien teuer.

Im Gegensatz: Rice and Curry – sogar in Uppuveli – bis zum Abwinken – 2,50€ ! In Jaffna mittags im einheimischen Bananenblattrestaurant 0,25 €. 1,5 l Wasserflasche 0,50 €.

Bier? Gibts meist nicht, nur in den Restaurants mit Lizenz – dort die Flasche 0,65 l – 3,70€.

Im Wineshop: 0,3 l Dose 0,80€, Flasche 1,70. ein ab ca. 10€ – darf man in die kleinen Restos mitnehmen – nur bei 35 Grad Außentemperatur ist das mit den kühlen Getränken eine ganz anspruchsvolle Organisation.

Die Stadt Trincomalee liegt 5 km entfernt von Uppuveli, dort gibt es Tempel, Märkte, ATM´s, Wineshops, Läden aller Art und ein schönes Dutch Cafe (mit AC) an einer Küstenstrasse, wo man der Hitze mal entkommen kann.

Die Sehenswürdigkeiten halten sich in Grenzen. Es gibt ein Fort Frederick, was in fester Hand von Armee und Rehen ist, aber was dem Inder seine Kuh, ist an dem Tamilen in Mannar sein Esel und in Trinco das zahme Wild überall.

Im Fort steht ein Hindutempel, der zu den 5 bedeutendsten Shiva Heiligtümern von Sri Lanka gehört, der Thiru Koneswaram Kovil. Als ich da war, war Shiva blau. Ich fand auch andere Bildnisse, wo er Golden war. Habe es nicht herausgefunden, wie das mit der Farbe ist. Ansonsten fand ich ihn sehr schön und luftig!

Kommentare sind geschlossen.