Orcha 5

Nach einer Woche in Orchha schicke ich noch mal ein paar Fotos ohne großen Kommentar – einfach um zu übermitteln, wie großartig und vielfältig die Erlebnisse dort waren:

Angefangen von den flinken Affen, die uns die Abfälle vor dem Zimmer klauten, dann an der alten Brücke die Badenden beobachten.

Ihr werdet Zeuge unseres morgendlichen Rituals, Espresso- und Capucchino Trinken und dabei indische Touristen kennenlernen, deren Essen anschauen und über Gott und die Welt ins Gespräch kommen.

Weiterhin unser Budget- Ausreißer, das Sheesh Mahal Restaurant in der Befestigungsanlage, wo man eiskaltes Bier und ein super Chicken Tikka kriegt, begleitet von der liebenswürdigen Art meiner seit Jahren bekannten Bedienung (!). Gefolgt vom Rückweg durch die für uns nun kostenlose Sound&Light-Show in der Befestigungsanlage.

Nun kommen ein paar Alltagsfotos von der fahrenden Boutique (die Inder sind sensationell, was Ideen angeht), die ewig störenden, aber auch papierbeseitigenden heiligen Kühe, ein anderes Rooftop-Restaurant und schliesslich unsere Rafting Mutprobe auf dem Betwa mit einem nicht Englisch sprechenden Führer dabei. Wir schafften die kleinen Stromschnellen und ich war froh, dass wir die 1 m – Stufe der „Flusstreppe“ umpaddeln konnten !!!

Kommentare sind geschlossen.