Padangbai

Heute nacht habe ich 3 Stunden wach gelegen und gelesen, dafür wollte ich morgens nicht aufstehen. Gut, dass der Peramabus nach Padangbai erst um 13.30 Uhr ab Kuta ging. Diesmal hat der Haus-Taxifahrer die Kirche im Dorf gelassen. 50.000 für 3/4 Std. Fahrt ist ok.

Im Peramaoffice bekam ich auch gleich die Info, wann das Touri-Boot von Lombok nach Flores fährt. 3 Tage und 2 Nächte am 19.11. – schlafen auf dem Deck, VP und diverse Stops und Ausflüge. U.a. nach Komodo. Habe ich damals vor 25 Jahren gemacht, könnte man ja mal wiederholen. Und 3 Tage kann man das Zusammensein mit fremden Touris auf einem Boot mal testen. Danach habe ich bestimmt viel zu erzählen. 2 Mio kostet der Spaß (ungefähr 200 US$) – dafür muss ich aber von den Gillis nicht mehr für teuer Geld nach Padangbai und Jimabaran auf Bali zurück, der Flug nach LB (Labuan Bajo) und die Übernachtungen entfallen. Kommt also aufs gleiche raus und ich reise langsam und habe bestimmt interessante Erfahrungen. Aber soweit sind wir noch nicht.

Padangbai

Heute kam ich relaxt in Padangbai an, die Schnellbootfährenpreise sind sehr unterschiedlich. Low Season und wenig Touris heizen den Wettberwerb an. Übernachtungen rangieren für eine Single ab 70.000. Habe es heute geschafft, für 50.000 (mit Bad im Zimmer!) unterzukommen, direkt an den Fähren, aber was soll’s, ich muss eh um 7 Uhr aufstehen.

Zu dem Bad muss ich noch was sagen: da haben sie wieder was hingekünstelt: das Klo ist auf ein 10 cm hohes Podest gebaut. Leider kann man das Podest nicht erklimmen, da es zu knapp ist, es steht gerade das Klo drauf. Ende vom Lied ist, dass ich mich nicht hinsetzen kann, bin einfach zu kurz. Die jungen Riesendeutschen wären glücklich! (Und jetzt fragt bitte nicht, wie ich es mache!)
Alles gut soweit, schönes Wetter und herrlich warm.

Padangbai

Und morgen geht es nach Gilli Air, eine nordwestlich gelegene kleine Touri-Insel. Das letzte mal war ich 2004 dort. Dort wartet endlich die Hängematte, das Schnorcheln und das Nichtstun auf mich.

Padangbai

Das ist die Kneipe, wo endlich das Internet klappte.

Kommentare sind geschlossen.