Bali hat mich wieder

Wie schön, hier anzukommen, die vertrauten Gerüche um die Nase zu haben, gleich wieder mit meinen Feinden, den Airport-Taxifahrern, handeln zu müssen. Der bestellte Taxidriver, der immer vor unserer Unterkunft in seinem Wagen schläft, sollte mich abholen, aber die Boys in der Rezeption haben meine Ankunft verpeilt. (Eigentlich müsste ich ihnen die 20.000, die ich nun mehr bezahlt habe, in Rechnung stellen – hi hi).

Habe wieder mein wunderschönes Zimmer mit Fan für 12€, duschte und sauste an den Strand zu den Strandcafés.

In meinem speziellen bestellte ich Crevetten, packte meine Rouille aus und genoss den Anblick des Wassers, die Füße im Sand und die herrlich warme Temperatur.

Nachts regnete es – ungewöhnlich für Bali, die Regenzeit beginnt erst im Dezember. Aber heutzutage ist ja eh alles anders.

Kommentare sind geschlossen.