Koh Kood Teil 2

Unsere Freundinnen Fritzi und Diane kamen auch nach Koh Kood und waren im Resort nebenan, generell sehr zufrieden bis auf die Begegnung mit „Putins Freund“. (Es sind sehr viele Russen in den Resorts hier.)

Der organisierte Transport von Trat aus klappte hervorragend und man wurde überall abgeholt, so dass wir vonTrat 2 Fünf-Liter-Kanister Wein mitnehmen konnten.

5 Liter kosten 25€, 1 Flasche ab 10€. Die Restaurants erlauben es, eigenen Wein mitzubringen und servieren einem noch Eiswürfel dazu – was will man mehr?

Interessant ist auch mal zu erwähnen, dass wir Mädels sehr unterschiedliche Vorlieben haben, was aber nie ein Problem darstellte, denn alles war in Laufnähe.

Die einen gehen lieber zum Strand, die anderen hängen in der Hängematte oder streunen herum und eruieren, die einen paddeln zum Wasserfall, die anderen frühstücken oder packen das Frühstück ein als Mittagessen. Wir gingen zur Massage, an den Wasserfall und fast täglich an den Strand in unserer Nähe.

Abends gingen wir in sehr unterschiedliche gute und günstige Restaurants essen. Die wenigen Strandrestaurants sind teuer und weniger gut, als die familiären Restaurants.

Das kleine Resto an der Strasse, das zuerst mit schrecklichem Neonlicht à la India schockte, wurde zu unserem Stammlokal !

Kommentare sind geschlossen.